Galerie fortschrittlicher Arbeiterfotografen

Willkommen!

Seit 1992 verlegt der Kölner Künstler Gunter Demnig "Stolpersteine" und gibt damit verschleppten Opfern der Naziverbrecher einen Namen und allen vorbeikommenden einen Anstoß zur Erinnerung. Am 16.11.2015 verlegte Gunter Demnig vier Stolpersteine in der Neuköllner Geygerstr. Eine Anwohnerein, Frau Doris Prabhu hatte es sich zur Aufgabe gemacht, in verschiedenen Archiven, Melderegistern usw. die Namen und die Geschichte der aus der Geygerstr. verschleppten Nachbarn zu ermitteln, um sie dem Vergessen zu entreißen. Nach der Verlegung der Stolpersteine sprach Rabbi Walter Rothschild bewegende Worte der Erinnerung und das jüdische Totengebet Kaddisch. "Am Ende wart ihr ganz alleine, aber ihr seid niemals vergessen"